Selbstversuch Demokratie

In einer Demokratie können alle am besten zusammenleben. Es gibt keine gerechtere und menschenwürdigere Herrschaftsform. Doch die Demokratie verlangt von den Menschen auch viel. Sie ist oft langsam, gründlich und kompliziert.

Wer in der Demokratie mitmachen möchte, will wissen: Wie komme ich zu einer Überzeugung? Wie kann ich andere überzeugen? Wie können wir etwas verändern und dabei so entscheiden, dass es danach noch ein „Wir“ gibt?

In diesem Workshop simulieren wir verschiedene demokratische und zum Vergleich auch nicht-demokratische Entscheidungsprozesse und Organisationsformen. Dabei werden diese so komprimiert und verdichtet, dass sie unmittelbar erlebbar und werden und direkt besprochen werden können.

Die Teilnehmenden müssen dabei ein Thema finden, das ihnen wichtig ist. Sie können sich für eine Herrschafts- bzw. Organisationsform entscheiden und diese ausprobieren. Es werden Argumente gesucht, vor einem Parlament Reden gehalten und mit politischen Kontrahenten Debatten geführt.

 

Profil

Florian Frenzel ist Theaterpädagoge, Fachdozent und Vermittler von ästhetischen und politischen Bildungsprojekten. Er ist zudem ständiger freier Mitarbeiter am Schauspiel Hannover

 

Kontakt

Florian Frenzel
0176/62612462

In Kooperation mit Junges Schauspiel Hannover
www.schauspielhannover.de
www.florianfrenzel.de

Format

Theaterpädagogischer Workshop zum Thema Demokratie und Partizipation
Dauer: 180 Minuten

 

Zielgruppe

Ab Klasse 6.-11. Alle Fächer.

Gruppengröße

Je eine Klasse pro Termin (ev. eingeschränkt bzw. in halben Klassen durchführbar durch jeweils aktuelle Corona-Bestimmungen)

Ort

Ballhof Eins (Foyer) Junges Schauspiel, Ballhofplatz 5, 30159 Hannover oder Schule

 

Hinweis

Termine gelten erst als endgültig vereinbart, wenn sie mit Florian Frenzel telefonisch festgelegt wurden. (Da die Workshops mit der Raumbelegung im Schauspiel Hannover koordiniert werden muss).